Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe: Abteilung Frauenheilkunde

Liebe Patientin, Liebe Angehörige,


gynäkologische Krebserkrankungen gehören zu den häufigsten bösartigen Tumoren der Frau. Je früher diese Krebserkrankungen diagnostiziert und therapiert werden, desto höher sind die Heilungschancen. Daten zu Überlebensraten zeigen, dass es bei gynäkologischen Tumoren gravierende Unterschiede hinsichtlich der Überlebenschancen gibt, je nach dem, wie diese operiert werden. Insbesondere zeigt sich dies beim Eierstockkrebs. Mit einem hochspezialisierten Eingriff kann sich das 5-Jahres-Überleben der Frauen von ca 25% auf ca. 60 % erhöhen.


Durch hohe Qualität zertifiziert


Foto der Zertifizierung des Gynäkologischen Krebszentrums JenaUnser zertifiziertes „Gynäkologisches Krebszentrum“ zählt zu den Spitzenzentren in Deutschland. Unser Team hat sich in den vergangenen Jahren auf die gynäkologischen Tumorerkrankungen spezialisiert. Dadurch ist es uns möglich, innerhalb kürzester Zeit alle relevanten Untersuchungen durchzuführen. Für unsere Patientinnen bedeutet dies eine optimale Versorgung für beste Heilungschancen. Unser Fokus liegt auf den Erkrankungen Brustkrebs, Gebärmutterhals-, Gebärmutterschleimhaut-krebs, Eierstockskrebs und Krebserkrankungen des äußeren weiblichen Genitale.


Minimal-invasive Eingriffe


Foto von Prof. Dr. med. Ingo Runnebaum und Oberarzt Dr. med. Herbert Diebolder im OPMit Hilfe der Minimal-invasiven Chirurgie (MIC) behandeln wir in Jena nahezu alle Erkrankungen im Bauchraum der Frau. Durch unsere langjährigen MIC-Erfahrungen und durch unsere HD-Videoausstattung in allen Operationssälen haben wir Techniken entwickelt, auch eine extrem vergrößerte Gebärmutter ohne Bauchschnitt sicher zu entfernen. Mittels dieser Minimal-invasiven Eingriffe sind wir in der Lage, die häufigsten Krebserkrankungen an der Gebärmutter genau so sicher wie über einen Bauschnitt zu behandeln.

 

Ihre Gesundheit ist unser Ziel


Im Mittelpunkt unseres Jenaer Zentrums steht der ganzheitliche Ansatz. Uns geht es um die speziell auf unsere Patientinnen abgestimmte Therapie und um die veränderte und schwierige Lebenssituation. In unserer Klinik können Sie sich von einem psychoonkologischen Team beraten und unterstützen lassen - bei uns stehen Sie
ganz im Vordergrund.


Gut beraten


Eine umfassende Beratung in der gynäkologischen Praxis ist das A und O für eine erfolgreiche Therapie. Ergänzend haben wir an der Jenaer Frauenklinik für Tumorerkrankungen eine Spezialsprechstunde eingerichtet. Für diese individuelle Beratung kann sich jede Frau in unserer Frauen-Poliklinik anmelden. Unser Spezialistenteam und unsere engagierten Mitarbeiter kümmern sich kompetent und sehr gern um Ihre Fragen und Bedürfnisse.

Experten-SitzungGemeinsame Experten-Sitzung mit Präsentationen und Fallbesprechungen von Professor Doktor Ingo Runnebaum (Uniklinik Jena, 1.v.l.), Frau Professor Dr. Simone Marnitz (Charité Berlin) und Herr Professor Doktor Christhardt Köhler (Charité Berlin) auf der Konferenz Gyn-Onko Interaktiv in Wiesbaden im Zusammenhang mit dem Kongress Gyn-Onko Update 2013.